Wochenendtörn Friesland

3-Tage-Törn: HEERENVEEN – HEEG – STAVOREN – WORKUM – LANGWEER – HEERENVEEN

Freitagabend:

Nach der Fahreinweisung und dem Verstauen des Gepäcks auf Ihrem Hausboot können Sie in See stechen. Nehmen Sie Kurs nördlich in Richtung AKKRUM.

Legen Sie entweder in einem Yachthafen in Akkrum oder in freier Natur an und genießen Sie den ersten Abend an Bord im Sonnenuntergang.

Samstag:

Heute geht es nach HEEG über das Sneekermeer und den Johan-Friso-Kanaal. In Heeg können Sie eine Mittagspause einlegen, selbst kochen oder in einem der zahlreichen Restaurants Essen gehen. Dann fahren Sie mit Ihrem Motorboot weiter über die zahlreichen Seen (Heegermeer, Fluessen, De Oorden, Morra) Richtung STAVOREN. Hier können Sie sich für die Nacht einen Liegeplatz im Yachthafen suchen und einen Spaziergang entlang des Deichs am IJsselmeer unternehmen. Auch hier gibt es einige schöne Gaststätten oder auch eine Fischbude im Hafen, die zum gemütlichen Ausklang Ihres Bootstages einladen.

Sonntag:

Nach dem Frühstück an Deck fahren Sie über Morra, De Oorden und Fluezzen wieder zurück. Hier können Sie eine Pause z. B. an der Insel „Langehoekspolle“ einlegen. Fahren Sie dann links in Richtung WORKUM. Workum ist ein größeres Städtchen, mit schönen Gassen und Häusern. Der Yachthafen ‚t Soal liegt z. B. direkt am IJsselmeer (mit Sandstrand).

Montag:

Nach der Übernachtung in Workum nehmen Sie nun mit Ihrem Hausboot wieder Kurs auf den Heimathafen HEERENVEEN. Je nach vereinbarter Rückkehrzeit können Sie noch einen Zwischenstopp in dem Städtchen Langweer einlegen.