Fahrrouten

Routenvorschläge für Ihren Hausboot- urlaub in Holland/Friesland

Das Fahrgebiet für Ihren Hausbooturlaub ab Heerenveen oder Drachten erstreckt sich über die Provinzen Friesland, Drenthe, Groningen und den oberen Teil von Overijssel und verfügt über unzählige Wasserwege und vielfältige Routen. Wir möchten Ihnen für Ihre Bootstour hier eine kleine Auswahl sehenswerter Streckenabschnitte, Yachthäfen sowie Städte und Dörfer nennen, die Sie vielleicht in Ihre Route aufnehmen können. Aber das schöne an Bootsferien ist ja, dass Sie das Steuer in der Hand haben und selbst Ihren Kurs bestimmen können.

Klicken Sie auf den Ortsnamen, dann können Sie sich ein Bild von „oben“ machen.

Princenhof/Alde Feanen

Das schönste unberührte Naturschutzgebiet Hollands gleicht einer grünen Oase und lädt zur vollkommenen Erholung ein. Durch schilfgesäumte Kanäle und kleine Seen erreichen Sie mit dem Motorboot unzählige Inseln, an denen sich ein Festmachen lohnt. Die kleinen charakteristischen Dörfer ringsum sind ebenfalls einen Abstecher wert.

Earnewald

Das kleine und beschauliche Dörfchen am Rande des Princenhofes bietet dem Naturfreund und Freizeitkapitän sehr viel. Es verfügt über eine hervorragende Infrastruktur für Wassersportler. Nach einem herrlichen Yachtcharter-Tag finden Sie auf einer der Terassen der Restaurants sicher ein schönes Plätzchen, um den Tag Revue passieren zu lassen.

Sneek

Wenn Sie in der Nähe des Wasserturms in Sneek mit Ihrem Hausboot festmachen, gelangen Sie innerhalb von wenigen Minuten in das Zentrum der Stadt mit seinen zahlreichen Geschäften und Gaststätten. Hier können Sie auch das Schifffahrtsmuseum „Friese Scheepvaart Museum“ besuchen. Im Eingangsbereich empfängt Sie ein getakelter Tjotter. Eine kindgerechte Abteilung bringt den Kleinen die Geschichte der Schifffahrt spielerisch näher. Das Modelleisenbahnmuseum ist für Eisenbahnfreunde sicherlich ebenfalls sehenswert. Als einziges Relikt der früheren Stadtbefestigung blieb in Sneek das doppeltürmige Waterpoort erhalten, das Wahrzeichen der Stadt, welches wohl zu den meist fotografierten Bauwerken Frieslands gehört. Selbst im Zentrum finden Sie zahlreiche Liegeplätze für Ihre Motoryacht. Eine Fahrt mit dem Boot durch die Stadtgrachten ist besonders reizvoll, aber in der Hauptsaison mit Vorsicht zu genießen.

Hier finden Sie zahlreiche Cafes und Restaurants.

Sloten

Sloten, das kleinste Städtchen Frieslands, dessen Stadtbild unter Denkmalschutz steht, erwartet den Besucher mit zwei Wassertoren, einer Windmühle und einer gut erhaltenen Festungsmauer. Der historische Stadtkern wird durch sein Kopfsteinpflaster und die liebevoll restaurierten Häuser geprägt. In der Hochsaison wird vom hiesigen Schützenverein die „Lemster waterpoortkanon“ abgefeuert. Also erschrecken Sie nicht!

Woudsend

Das malerische Ortsbild von Woudsend wird durch seine schmalen Gässchen und die zwei noch funktionstüchtigen Mühlen unterstrichen. Die zahlreichen Cafes und Restaurants laden zum Verweilen ein.

Hindeloopen

Hindeloopen am IJsselmeer wird durch die zahlreichen Holzbrücken, die über die schmalen Grachten führen, geprägt. Entlang des Deichs am IJsselmeer finden Sie viele schöne restaurierte Häuser. Es gibt auch ein paar kleine Geschäfte, in denen Sie für den täglichen Bedarf einkaufen können. Essen Sie doch ein Eis auf der „Lügenbank“ am Schleusenwärterhaus, wo sich früher die Seefahrer trafen und Seemannsgarn sponnen. Im Yachthafen Hindeloopen finden Sie auch ein kleines Hallenbad mit Sauna und Solarium. Tennis und Squash können Sie hier ebenfalls spielen.

Leeuwarden

Leeuwarden ist die Hauptstadt der Provinz Friesland. Hier finden Sie schöne Grachten und können mit Ihrem Motorboot fast bis ins Zentrum fahren, wo zahlreiche Läden zum Shoppen einladen. Ein Wahrzeichen ist der „Oldehove“, der schiefe Turm der Niederlande. Leeuwarden wurde durch die Zeit der Nassauer mit zahlreichen Palästen und Denkmälern geprägt. Der schönste Passantenhafen Hollands, ist der „Prinsentuin“ in Leeuwarden.

Hier finden Sie weitere Infos.

Lemmer

Lemmer, ebenfalls am IJsselmeer gelegen, wird auch das „Tor von Friesland“ genannt. Im Yachthafen „De Brekken“ gibt es eine liebevoll gestaltete Minigolfanlage und einen gut sortierten Supermarkt. Zahlreiche Geschäfte und urige Kneipen und Restaurants laden zu geselligen Stunden ein. Der Sandstrand am IJsselmeer befindet sich leider in der Nähe des Industriegebietes.

Boot fahren mit Kindern

Für Kinder ist es ein besonderes Erlebnis, einmal als Matrose an Bord eines Schiffes anzuheuern. Beim An- und Ablegen zu helfen, das Deck zu schrubben, dem Smutje in der Küche zu helfen oder einfach die vorbeifahrenden Boote und die vorbeiziehende Landschaft zu beobachten. Hier gibt es immer was zu sehen. Grasende Kühe und Schafe, schreiende Möwen, fliegende Kormoranschwärme und tauchende Enten. Selbst die ganz Kleinen fühlen sich an Deck wohl. In einem Reisebett im „Zentrum des Geschehens“ hatte unser ein- einhalbjähriger Sohn den besten Überblick und es kam nie Langeweile auf. Kinder brauchen natürlich viel Bewegung und es ist daher ratsam regelmäßig Pausen einzulegen, in denen sie sich austoben können.

Wir haben in unseren Bootsferien einige schöne Stellen für Kinder entdeckt.

Langweer

Direkt neben dem Passantenhafen in Langweer (etwa 1/2 Bootstag von Heerenveen entfernt) befindet sich ein Spielplatz mit kleinem Strand, wo die Kinder nach Lust und Laune im Sand buddeln können. Die älteren Kinder kann man schon allein spielen lassen, während man sie vom Boot aus bei einer Tasse Kaffee im Auge behalten kann. Über eine Brücke gelangt man rechts in einen kleinen Park, in dem man spazieren oder joggen kann bzw. geradeaus in das malerische Dörfchen Langweer. In den schönen Gäßchen finden Sie einige Geschäfte und Restaurants.

Heeg

Heeg war früher für den Aalhandel zwischen Friesland und London berühmt. Auch jetzt können Sie im Ort noch frischen Aal bekommen. Wenn Sie mit Ihrem Hausboot im Passantenhafen Heegerwal am Heegermeer anlegen, können Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad einen Ausflug in das nahegelegene Örtchen Heeg machen, dort im Supermarkt einkaufen oder sich in eines der gemütlichen Cafes oder Restaurants setzen. Der direkt am Strand liegende Spielplatz mit Matschplatz ist wieder eine willkommene Abwechslung für die Kinder.

Jachthaven „De Kuilart“

Im Jachthaven „De Kuilart“ können die Kinder ein Piratenschiff kapern, auf einem Soccerfeld Fußball spielen oder sich von dem riesigen Klettergerüst Friesland von oben ansehen. Falls das Wetter mal nicht so gut sein sollte, können Sie das kleine Hallenbad und die Sauna besuchen. Supermarkt, Tennisplatz, Bowling-und Skaterbahn und Restaurant befinden sich ebenfalls auf der Anlage.

Terherne

Machen Sie in Ihrem Yachtcharter-Urlaub doch einmal in Terherne fest. Hier finden Sie zur Erholung einen Strand am Sneekermeer sowie ein hervorragendes Angelrevier. Sie können sich auf den Terrassen der am Wasser befindlichen Restaurants mit leckeren Gerichten verwöhnen lassen oder mit Ihren Kindern das „Kameleondorp“ besuchen. Dieses wurde nach dem Vorbild des Kinderbuchs „Kameleon“ des friesischen Autors Hotze de Roos nachgebaut. Die Abenteuerinsel hält einige Herausforderungen für die Kinder parat. Im Dorf können die kleinen Detektive ein Rätsel lösen oder sich im Spielparcours austoben.

Giethoorn

Durch die „Kalenberger Gracht“ (südlich von Heerenveen), die als schönste Gracht Hollands gilt, gelangen Sie vorbei an rietgedeckten Häusern mit malerischen Vorgärten, nach Giethoorn. Das „Klein-Venedig“ von Holland wird durch die vielen Grachten, kleinen Holzbrücken und schilfbedeckten Bauernhäuser charakterisiert. Die Straßen werden hier durch Kanäle ersetzt, auf denen alles in flachen Kähnen transportiert wird (Güter, Kühe, Postboten und natürlich auch zahlreiche Touristen). Für Kinder ist es auch ein Abenteuer, wenn Sie ein sogenanntes „Flüsterboot“ (kleines Boot mit Elektromotor ab 15,00 Euro/Std.) mieten und Giethoorn’s idyllische Grachten selbst erkunden, denn mit Ihrer Yacht können Sie nicht bis ins Dorfzentrum fahren. Am Ortsrand befindet sich ein Yachthafen, von dem Sie dieses zu Fuß aber innerhalb von wenigen Minuten erreichen.

Stavoren

Die älteste friesische Hansestadt am Ijsselmeer ist ebenfalls einen Abstecher in Ihrem Yachtcharter-Urlaub wert. Nachdem die Kinder tagsüber im Sandstrand gebuddelt und vielleicht im IJsselmeer gebadet haben, können Sie beim Spaziergang über den Deich die Abendstimmung genießen und durch den historischen Stadtkern flanieren. Eine Portion Kibbelings mit Remoulade im Hafen beim „Frauchen von Stavoren“ rundet den Bootstag ab.

Hier finden Sie einige Routenkarten im PDF-Format zum Download und Ausdrucken:

Lits-Lauwersmeer-Route (645 Downloads)

 

Middelseeroute (561 Downloads)

 

Torfroute (425 Downloads)

 

Woudaap-Route mit Kindern (366 Downloads)

 

Aquaduktroute (386 Downloads)

 

Stehende Mastroute (317 Downloads)

 

Elf-Städte-Tour (636 Downloads)

 

Routenkarte Friesland (835 Downloads)

 

Hier gelangen Sie zur Homepage der Provinz Friesland, die neue Routen herausgegeben hat.Bei Route Zuidwest Friesland finden Sie ebenfalls noch verschiedene Routenvorschläge. Geben Sie als Suchbegriff unter Thema „Wasser“ und bei Transport „Boot“ ein.

Gern nehmen wir auch Ihre „schönsten Plätze“ unseres Fahrgebietes in unsere Routenvorschläge auf. Teilen Sie uns diese doch bitte per E-Mail nach Ihrer Rückkehr aus den Bootsferien mit. Wir würden uns auch über schöne Urlaubsfotos für unser „Fotoalbum“ freuen.

Vielen Dank im voraus!